Schulter

Behandlung von Schulterschmerzen

Über 90% aller Schulterbeschwerden sind darauf zurückzuführen, dass der Schleimbeutel unterhalb des Schulterdaches zwischen dem Schultergelenk und dem Schulterdach entzündet ist und es so zu Einklemmungserscheinungen kommt, einem sogenannten Engpass-Syndrom auf englisch auch Impingementsyndrom genannt. Des weiteren sind degenerative Sehnenveränderungen vorhanden, eventuell mit Kalkeinlagerungen, die sogenannte Kalkschulter. Sollten konservative Therapiemethoden versagen, wird hier eine sogenannte arthroskopische subacromiale Dekompression durchgeführt, wobei durch zwei Mini-Inzisionen ähnlich der Arthroskopie des Kniegelenkes der Schleimbeutel unter Videokontrolle entfernt wird. Der Knochen wird sparsam abgefräst und die Sehne geglättet. Eventuell vorhandener Kalk entfernt. Dadurch ist gewährleistet,dass der Raum für die Schulterbewegung frei wird, die Beschwerden beim Patienten sind somit beseitigt.

Weitaus seltener sind Arthrosen im Bereich des Schultergelenkes, hier fast immer durch Unfälle verursacht, oder auch Risse in der sogenannten Rotatorenmanschette, die zuständig ist für die Armhebung. Beim Rotatorenmanschettenriss kann man durch minimal invasive Techniken die Sehne wieder nähen, sodass es auch hier zu einer raschen funktionellen Wiederherstellung bei dem Patienten kommt. Bezüglich der Arthrose des Schultergelenkes sind die operativen Behandlungsmethoden sehr eingeschränkt. In stark ausgeprägten, schmerzhaften Fällen kann die Implantation einer Schultergelenksendoprothese diskutiert werden.

Nachbehandlung
Postoperativ wird direkt mit einer krankengymnastischen Übungstherapie begonnen.


Anatomie der Schulter

Dr. med. Jürgen Beyer, Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin
Königstr. 70    -     70173 Stuttgart    -     Telefon: (0711) 99 79 94-3    -     Telefax: (0711) 99 79 94-40    -     E-Mail: info@dr-juergen-beyer.de

Impressum