Sprunggelenksersatz mittels Oberflächenersatz bei kompletter Zerstörung des oberen Sprunggelenkes (Arthrose)

Sprunggelenksersatz mittels Oberflächenersatz Typ Box total ankle replacement bei massivem Gelenkverbrauch des oberen Sprunggelenkes (schwere Arthrose).
Bei sehr schweren arthrotischen Zerstörungen des oberen Sprunggelenkes kann als Alternative zu einer Versteifung eine Endoprothese eingesetzt werden. Hierzu wird ein System gewählt wo möglichst wenig Knochen geopfert wird, das heißt, es wird nur die Oberfläche des unteren Schienbeines angefräst bzw. angesägt und dann die Komponenten zementfrei eingebracht. Als Puffer zwischen den Komponenten dient wie beim Kniegelenk ein Polyethylen-Einsatz. Dieser gleitet dann zwischen den Komponenten. Es liegen mittlerweile Ergebnisse über 20 Jahre vor. Diese sind sehr gut. Es zeigt sich eine Standdauer des Oberflächenersatzes am Sprunggelenk von über 80% nach dieser Zeit.

Operationstechnik:
Durch einen relativ kleinen Schnitt am oberen Sprunggelenk werden mit einem minimal invasiven Instrumentarium Knochenschnitte an Schienbein und Sprungbein gesetzt und das Gelenk für die Aufnahme des Implantats vorbereitet. Auch tritt nur ein relativ geringer Knochenverlust auf. Die Operationsdauer ist somit überschaubar. Bei der von mir verwendeten Endoprothese der Firma Finsbury entfällt das Aufsägen des Wadenbeins, auch die Gabe von Blutkonserven ist nicht nötig.

Nachbehandlung:
Der Patient bekommt für 2 Wochen eine Gipsschiene um einen Weichteilschutz zu gewährleisten. Danach wird ein sogenannter Aircast-Walker-Schuh angepasst, indem der Patient gehen darf und das Sprunggelenk teilbelasten darf. Nach Ablauf von 4 Wochen ist dann die Vollbelastung erlaubt.

Fallbeispiel:
Frau K. hatte ein total zerstörtes Sprunggelenk als Zustand nach einem durchgemachten Bruch vor 20 Jahren. Eine Knorpelrekonstruktion war hier nicht mehr möglich, sodass eine Sprunggelenksprothese des oberen Sprunggelenkes eingesetzt wurde. Die Patientin ist praktisch beschwerdefrei und kann ihren täglichen Arbeiten als Hausfrau und auch gewissen sportlichen Aktivitäten wie Bergwandern beschwerdefrei nachgehen.


Schwere Arthrose oberes Sprunggelenk


Implantierte Prothese ap


Implantierte Prothese seitlich

Dr. med. Jürgen Beyer, Facharzt für Orthopädie und Sportmedizin
Königstr. 70    -     70173 Stuttgart    -     Telefon: 0152 - 363 100 53 - E-Mail: info@dr-juergen-beyer.de

Impressum